Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihre Emailadresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:



Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Punschstand am Weihnachtsmarkt Mattersburg

Punschstand am Weihnachtsmarkt Mattersburg und Tag für Jürgen

Traditionell schenkte der Lionsclub Burg Forchtenstein, auch heuer wieder am Weihnachtsmarkt in Mattersburg, Punsch für den guten Zweck aus. Jeder Cent, der an diesem Stand gezahlt wurde, kommt Menschen innerhalb des Bezirks Mattersburg zugute! Ziel des Vereins ist es, persönlich, rasch und unbürokratisch, in Not geratenen Mitmenschen zu helfen oder ausgewählte Projekte in Schulen zu unterstützen.

 

So wurden im vergangenen Jahr viele Projekte umgesetzt:

- Einkaufsgutscheine zu Weihnachten für bedürftige Familien im Bezirk.

- Zu Schulbeginn wurden sozial schwache Familien von Schulkindern unterstützt.

- Unterstützung beim Autokauf einer Familie mit sehbehindertem Kind.

- Unterstützung beim Ankauf eines Treppenlifts für einen pflegebedürftigen Menschen.

- Unterstützung eines jungen Vaters mit Behinderung

- Unterstützung eines Kindes bei der Bezahlung notwendiger Arztkosten

- Kostenübernahme der Nachmittagsbetreuung eines Kindes

- Schulprojekt in der VS Forchtenstein „Mein Körper gehört mir“

- Schulprojekt in der NMS Schattendorf über Gewaltpräventation

- Schulprojekt in der VS Wiesen „Trommelworkshop“

 

Am 12.12.2015 veranstaltete der Lionsclub Burg Forchtenstein den „Tag für Jürgen“. Die gesamten Einnahmen dieses Tages gingen an Herrn Jürgen Holzinger, der ein erfolgreicher Fußballer war aber durch eine schwere Krebserkrankung und infolge einer Operation beide Beine verlor und sein Schicksal mit Hilfe seiner Frau und Tochter zu meistern versucht.

Den erwirtschafteten Betrag durften die Präsidentin Monika Tragl und der 1. Vize Präsident DI(FH) Engelbert Schreiner wenige Tage später dem jungen Vater in seinem Haus persönlich übergeben. Bei diesem Besuch wurde den Vorstandsmitgliedern schnell klar, dass es absolut richtig war, Herrn Holzinger wiederholt finanziell zu unterstützen. Um dem beidbeinig amputierten Jungvater wieder ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, wird sehr viel finanzieller Aufwand notwendig sein.

Es gab bereits im Sommer eine Unterstützung des Lionsclub Burg Forchtenstein, da war aber, der vom Schicksal schwer gebeutelte Jürgen Holzinger noch in der Rehabilitationsanstalt.

 

Mit Geld kann man sich zwar keine Gesundheit kaufen, aber man kann sich damit zumindest so einrichten, dass ein Leben als vollwertiges Mitglied der Gesellschaft kein Problem ist. Dies kostet aber leider sehr viel Geld.